WarenkorbWarenkorb
leer
IP: 54.196.26.1, Auflösung: , Zeit:
Firewall Hardware, Security-Appliances für pfSense, OPNsense, IPfire, ClearOS
Home
Shop
Lösungen
Hotspot
Support
Kontakt
Unten eine archivierte Lösung vor 2010.    Aktuelle Lösungen: VPN Server, Traffic Shaper, WLAN Hotspot, Firewall Hardware



Hotspot & Radius Server Lösung für mehrere Standorte

Die Aufgabe
Für ein international tätige Unternehmensberatung mit mehreren Standorten soll sukzessiv ein Internetzugang an allen Standorten realisiert werden. Hotspot Internet soll in Schulungräumen und im Wartebereich zur Verfügung gestellt werden. Ausgewählte Kunden und Besucher sollen einen priorisierten Internetzugriff an alle Standorten erhalten.

Internetzugang samt Anmeldung/Registrierung soll einfach und kundenfreundlich gestaltet werden. Datensicherheit, Datenaufbewahrung und Protokollierung soll die Unternehmenstandards und gesetzliche Vorgaben erfüllen.

Überwachung, First- & Second- Level Support der Hotspot-Netzwerke soll schrittweise an die Unternehmens IT-Abteilung im Hauptstandort übergeben werden, wo auch die Benutzerverwaltung statt finden soll.



Sylbek Hotspot & Radius Server Lösung für mehrere Standorte


Planung und Realisierung
Im Hauptstandort werden zwei Systeme (Im Rack gesamt 1HE) redundant installiert, damit wird eine  Hochverfügbarkeit durch VRRP (Virtual Router Redundancy Protocol) erreicht.
Eine öffentliche IP-Adresse wird bestellt und dem System zugewiesen. Möglichst alle Benutzerkonten werden im Hauptstandort Radius Server verwaltet. VPN Server (gleiches System) verwaltet alle Hotspot Geräte Konten, die über verschlüsselte VPN Tunnel ein geschlossenes Hotspot-Netzwerk bilden.

Um eine einfache und effiziente Handhabung der Internet Nutzung zu erreichen, werden an lokalen Standorten (lokale Datenbank) für Schulungsteilnehmer Konten eingerichtet die mehrfache Nutzung erlauben.
Für Kunden und Besucher liegen vorgefertigte Zugangskarten (Visitenkarten ähnlich) bereit.

Lokale Hotspot Server übernehmen ausserdem die exekutive Aufgabe der Daten Priorisierung für ausgewählte Kunden und Besucher, während diese Konten global an allen Hotspot-Standorte genutzt werden können.

Unternehmens IT-Abteilung übernimmt von Anfang an Aufgaben der Benutzerverwaltung und First-Level Support. Zum Teil werden die Hotspot Access Points von örtlichen Fachkräften mit unserer Fern-Unterstützung installiert. Diese Aufgabe wird auch bei einem Hardware Austausch so geteilt werden, damit die Reaktionszeit beim Ausfall minimiert wird.

Das Design der Hotspot Begrüssungsseiten und der Zugangskarten werden an die Homepages der jeweiligen Standorte angepasst. Somit wird aus Kundensicht das Unternehmen als Hotspot Betreiber erkannt.