WarenkorbWarenkorb
leer
IP: 54.82.10.219, Auflösung: , Zeit:
Firewall Hardware, Security-Appliances für pfSense, OPNsense, IPfire, ClearOS
Home
Shop
Lösungen
Hotspot
Support
Kontakt
Unten eine archivierte Lösung vor 2010.    Aktuelle Lösungen: VPN Server, Traffic Shaper, WLAN Hotspot, Firewall Hardware



WLAN Internet Hotspot als DSL Alternative

Aufgabe
650 Soldaten einer amerikanische Kaserne bekommen nur zum Teil einen abgespeckten DSL-Zugang. Die Nachfrage für Internet ist sehr gross. Die Anzahl der möglichen Internet Abnehmer wird auf 60-80% geschätzt. Die fünf 4-stöckigen Gebäude liegen bis zu 50m voneinander entfernt. Internet soll auf jedem Zimmer und in der Kantine installiert werden. Jeder Benutzer soll eine Internet Flatrate bekommen, unabhängig von dem Aufenthaltsort, in allen Gebäuden.


Planung: Messung vor Ort
Eine Vorort-Messung ergab eine geringe Dämpfung für 2.4 GHz Signale bei 4 von 5 Gebäuden. Dämpfung bei 5GHz für Innenräume ist erwartungsgemäss höher ausgefallen. Ein kabelgebundenes Netzwerk war nicht vorhanden, könnte nur mit mehrfach höherem Kostenaufwand realisiert werden.



wLAN Lösung für 650 Internet User



Angebot / eingesetzte Technologie
Eine Standleitung von 10Mbit SDSL wurde vorgeschlagen. Für jeden User wird eine maximale Bandbreite von 1024 Kbit vorgesehen, die jedoch das Surfen auch in peak-times nicht unter 768 Kbit fallen soll, bei bis zu 400 gleichzeitigen Verbindungen.

Angeboten wird der Einsatz der lizenzfreien Frequenzen nach Standard IEEE 802.11a/b/g. Alle Knoten-Accesspoints sollen über Cat5 Kabel oder über Funk im störungsunempfindlicheren 5GHz Bereich verbunden werden. Jeder Knoten-Accesspoint soll eine Bandbreite von mindestens 15 MBit netto Durchsatz erreichen. Ein ausreichender Frequenz-Abstand zwischen Geräten soll die Störungen durch Interferenzen vermeiden, an jedem Punkt wo mehrere Accesspoints einander erreichen. Der Hotspot Server SBXP295 soll als Anmeldeserver und für Bandbreite Management eingesetzt werden. Benutzer Verwaltung und Monitoring wird über VPN (über Internet) geschehen.

Installation / Netzwerk-Support
Die Installation konnte innerhalb einer Woche abgeschlossen werden. Das Netzwerk wurde auch für den VoIP Einsatz vorbereitet, kurze Signallaufzeit mit höchstens 4 Accesspoints in der Reihe (802.11a) und Cat5 Kabel bis zum Hotspot Server. Kompatibilität mit allen Geräten (USA Notebooks) wurde eingehalten und dabei auf den Einsatz der in Deutschland zusätzlichen Frequenzen verzichtet.
Zusätzliche Accesspoints werden vor Ort in Reserve gehalten um eine Ausfall-Zeit gering zu halten, da aus Kostengründen keine redundante Lösung für alle Accesspoints geschaffen werden konnte.

Das Netzwerk hat seit knapp einem Jahr keinen einzigen Ausfall erlitten und der Support Aufwand ist geringer als erwartet.