IP: 54.166.133.84, Auflösung: , Zeit:
VPN Server Lösung
WarenkorbWarenkorb
leer
Aktuell: Deutsch


PXE Server - boot über UEFI Netzwerk




PXE Server - Computer-Boot via UEFI Netzwerk



Durch PXE (Preboot Execution Environment) ist es möglich Client Computer über Server zu booten.
So können so gut wie alle Computer wie Laptop, ThinClient, Workstation, Server, die eine integrierte Netzwerkkarte haben, über Netzwerk starten.
Ein Computer muss dafür im UEFI-BIOS (meist mit ENTF-Taste) auf das booten über Netzwerk eingestellt werden.

Server stellen dafür einige Dienste zur Verfügung wie: DHCP, HTTP, TFTP mit geeigneten Bootfiles. DHCP-Dienst kann auch wie gewohnt von einem Router zur Verfügung gestellt werden.
Seit einigen Jahren werden Computer mit UEFI (anstatt BIOS) geliefert. UEFI stellt aktuell höhere Anforderungen an PXE-Server Software. Z.B wird Windows Server ab 2012 R2 benötigt um UEFI Client Computer über Bereitstellungsdienste (WDS) zu installieren.

PXE Server - Sylbek Lösung

Um ThinClient Computer wie Intel NUC-Mini-PCs und andere (siehe Links unten) zu installieren, sichern und wiederherzustellen bieten wir Server Lösungen an, basierend auf Linux RouterOS inkl. einmaliger Lizenz.
PXE Server kann auch andere aktuelle Computer mit UEFI-Bios starten, siehe dazu untere Zeichnung.


PXE Server und ThinClient Lösung

PXE Server und ThinClient Lösung




PXE Server Software Eigenschaften:

  • TFTP-Protokoll mit iPXE BootFiles für UEFI Client Computer
  • Vorgefertigtes WinPE Bootmenü für Windows 10 Installation, vollständige Sicherung und Wiederherstellung
  • Vorgefertigtes Linux-Debian Bootmenü für Ubuntu 18.04 Installation, vollständige Sicherung und Wiederherstellung
  • Webbasierte Konfiguration (siehe unten Freigaben- und Benutzerverwaltung)
  • HTTP Server für schnelles Laden von großen Dateien
  • WEB-Proxy für lokale und schnelle Linux Installation
  • Wahlweise nur Computer mit bestimmten MAC-Adressen zu booten
  • Transparenter Menü Aufbau zur Umgestaltung und Erweiterung
  • Ein IT-Mitarbeiter kann schnell in diese Thematik einsteigen und braucht nicht mehrere Tage oder gar Wochen

PXE Server Hardware:



Transparenter Menü Aufbau zur Umgestaltung und Erweiterung

Angepasst an unsere Mini-PCs / ThinClients die wir wahlweise mit Ubuntu 18.04 Desktop oder Windows 10 Pro anbieten, wird PXE Server mit folgenden Boot Menü Funktionen geliefert, siehe Bilder unten.
Menü Erweiterung ist durch Ihre IT-Abteilung möglich, gern erhalten Sie dazu Unterstützung.

PXE Server Bootmenu - Betriebssystem Sicherung

Client Boot Menü, von PXE Server zur Verfügung gestellt




PXE Server Bootmenu - WinPE, Windows 10 Installation

Windows und Ubuntu Installation, Löschbestätigung erforderlich




Webbasierte Freigabenverwaltung, Benutzerverwaltung, SMB

PXE Server können Sie über WEB oder Winbox für Windows konfigurieren. Linux RouterOS wird als Server embedded Betriebssystem eingesetzt.
Wir nutzen Linux RouterOS seit 2006 um Produkte wie VPN-, Hotspot- und Bandbreitemanagement-Lösungen zu realisieren. Unten sehen Sie die Einstellung im Bereich SMB, wie leicht Sie Freigaben und Benutzer konfigurieren können.

SMB Benutzer und Freigabenverwaltung über Winbox

Winbox für Windows - Benutzer und Freigabenverwaltung



PXE Server, optionale Funktionen

  • DHCP Server mit der Möglichkeit MAC-Adressen oder Computernamen automatisch zu importieren um Gruppen zu bilden
  • Automatische (unbeaufsichtigte) Installation von Windows mittels 'Answer files' an ausgewählte MAC-Adressen oder Gruppen
  • Automatische Installation von Redhat, Centos, Ubuntu, Debian, ohne jeglichen Benutzerzugriff, an ausgewählte MAC-Adressen oder Gruppen

PXE Server, ein Werkzeug für Ihre Client Administration

Unsere mehrjährige Erfahrung 'fertige' Produkte zu entwickeln, die nur wesentliche Funktionen beinhalten, könnte für Sie nützlich sein.
Z.B. kann jeder Benutzer ein Festplatten Backup erstellen, einfach durch Menüauswahl, ohne weitere Entscheidung. Als Backup-Name dient die MAC-Adresse, damit dieser zugeordnet werden kann.
Genauso bei Wiederherstellung vom letzten Backup, lediglich der Hinweis zur Datenlöschung verlangt eine Bestätigung. In beiden Fällen ist Computer nach ca. 5min (für 8GB üblich Windows 10) betriebsbereit in gewohnter Desktop Umgebung.

Ein IT Administrator/Techniker kann dieses Menü ändern und erweitern. Gern können wir Sie dazu telefonisch oder per Fernwartung unterstützen. Selbst komplizierte Aufgaben lassen sich so erledigen und Sie zahlen nur den effektiven Einsatz und nur bei Bedarf.
Für oben erwähnte Optionen oder andere Produktanpassungen an Ihre individuellen Unternehmensbedürfnisse bieten wir Ihnen an, je nach Netzwerkgröße einen Stundensatz von 80-100 EUR/h. Wenn wir eine Stundenzahl von ca. 10h/Wo für eine Dauer von ca. 6 Monaten vereinbaren, kann der Stundenpreis halbiert werden.


Rollout Projektunterstützung

Unser PXE Server ist eher für dauerhafte Installationen und Betriebssystem Sicherung bzw. Wiederherstellung konzipiert.
Natürlich ist aber auch eine geeignete Lösung für Rollout-Installationen für Netzwerke mit ca. 100 Computer.

Wenn Sie lieber auf Windows Server Bereitstellungdienst (WDS) oder Symantec Ghost Solution Suite setzen können wir Sie von der technischen Seite auch unterstützen. Im Bereich Rollout-Technische-Planung können wir Referenzen für große Netzwerke mit mehreren tausenden Computer nachweisen.

Vorallem wenn es um Neugeräte handelt können wir Sie im Bereich Technische-Planung unterstützen, mitwirken oder diese ganz übernehmen, auch wenn Sie die Geräte selbst besorgen.
Durch Fernunterstützung/Fernwartung zusammen mit Ihrem Techniker können Client Betreuungskosten auf ein minimum reduziert werden, allein durch den Einsatz von zeitgemäßen Technologien.

Gern können wir Ihnen ein Komplettangebot erstellen mit Intel NUC-Mini-PCs oder ähnlichen stromsparenden lüfterlosen Mini-PCs wie: